schließen Menu

Petrit Halilaj

*1986 in Kostërrc, Kosovo, lebt in Priština, Kosovo, und Berlin, Deutschland.

Abetare (Wallpaper Installation)

Die drei Werke gehören zur Werkgruppe 'Abetare'. Unter diesem Titel, der Schulfibel, ABC–Buch und auch 'Alphabetisierung' bedeuten kann, wurde die ganze Serie 2015 im Kölnischen Kunstverein gezeigt. Die gesamte Gruppe bezieht sich auf die ehemalige Grundschule des Künstlers im Ort Runik im heutigen Kosovo. 2010 wurde die Schule abgerissen. Zu diesem Zeitpunkt war auch Petrit Halilaj in seiner alten Heimatstadt und dokumentierte den Abriss und den Vandalismus der ehemaligen Schüler, die Scheiben einwarfen oder die Tafeln in Kleineteile zerlegten, in einer Videodokumentation. Einige der alten Schultische und Bänke bewahrte er mit den vielen Kritzeleien und Einkerbungen, die fleißige Schüler und Schülerinnen Hände in langweiligen Schulstunden in sie eingetragen hatten. Er übertrug eine Auswahl von den Skizzen und Textfragmenten in lineare Stahlobjekte, die mit dem lokalen Schmied hergestellt wurden. 'I Love Mou' und 'Eyelashes' gehören zu dieser Gruppe.

Die erste Schulfibel des Künstlers, die noch aus der Zeit der Föderalen Sozialistischen Republik Jugoslawien stammte, übertrug er auf eine Wandtapete. Die jetzt im Headquarter der Deutschen Telekom in Bonn permanent installiert ist.

Cleopatra (Lamp)

Der Cleopatra Schmetterling (Gonepteryx cleopatra) ist im gesamten Mittelmeerraum zu Hause und hat bisweilen eine intensive gelbe bis grünliche Färbung. In dem verlassenen und dann leer geräumten Gebäude des ehemaligen Naturhistorischen Museums des Kosovo fand Petrit Halilaj eine Reihe von Karten zur Bestimmung von Insekten, die er als Grundlage nutzte für eine Reihe kleiner Buntstiftzeichnungen von phantasievollen Insekten. In der Ausstellung 'of course blue affects my way of shitting' 2014 in Berlin wurden diese Klassifizierungskarten an den Wänden präsentiert, während eine Glühlampe, von einem langem Elektrokabel von der Decke hängend, ihre kreisenden Bewegungen durch den Raum machte, wie ein nerviges Insekt.

Special Edition (ex-Natural History Museum of Kosovo)

Das Wiels Contemporary Art Center in Brüssel widmete dem Künstler 2013 eine Einzelausstellung 'Poisoned by men in need of some love'. Die 80-teilige 'Special edition (ex-Natural History Museum of Kosovo)' begleitete den Katalog zur Ausstellung und versammelt 80 alte Archiv-Fotografien aus dem ehemaligen Naturhistorischen Museum im Kosovo. Das Museum wurde direkt nach dem Krieg im Kosovo aufgelöst und in das Museum der Albanischen Kultur umgewandelt. Die Objekte, Schaukästen und Tierpräparate wurden in einem Keller gelagert und sind in einem desolaten Zustand.

Die Fotografien sind die einzige Dokumentation über den originalen Zustand der Objekte und Schaukästen.

0 / 0
Datenschutz
Art Collection Telekom Newsletter