schließen Menu

Radenko Milak

*1980 in Travnik, Bosnien und Herzegowina, lebt in Banja Luka, Bosnien und Herzegowina.

Radenko Milak studierte von 1999 bis 2003 an der Kunst Akademie in Banja Luka und von 2003 bis 2007 an der Universität der Schönen Künste in Belgrad. Das Museum der zeitgenössischen Kunst in Belgrad widmete ihm 2012 unter dem Titel And what else did you see? – I couldn't see everything eine Einzelausstellung.

Das malerische Werk Radenko Milaks kreist um Fragen der Fixierung und Speicherung des Visuellen sowohl in der persönlichen Erinnerung als auch in der medialen Präsentation durch Film und Foto. Er transformiert in seinen Aquarellen und Ölgemälden Vorlagen aus Filmen, Reportagen oder Pressebildern zu kleinen, intimen bildnerischen Szenarien. Szenarien, die beim Betrachter die Fakten und Geschichten, die hinter der Bildern stehen, in das Gedächtnis rufen können und zugleich bei Unkenntnis der politischen und historischen Fakten zu autonomen Bilderzählungen wandeln. 24 Mal hat er eine der Presseaufnahmen von Ron Haviv aus dem Bosnienkrieg aus dem Jahre 1992 als kleine schwarzweiße Ölstudien gemalt. Immer wieder die gleiche Szene, gleichsam auf der Suche nach einer Antwort, was hinter dem Bild sich verbergen könnte, welche Geschichte dieses erschütternde Bild preisgeben könnte, wenn wir es nicht nur immer wieder anschauen, sondern es immer wieder in leicht veränderter malerischer Manier re-produzieren.

Vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013 hat sich Radenko Milak auf eine weitere malerische Erkundung und Fixierung des visuellen Gedächtnisses begeben. 365 (the image of time) besteht aus 365 Aquarellen, die jeweils auf der bildlichen Vorlage zu einem historischen Ereignis am gleichen Tag eines früheren Jahres beruhen. In der Art Collection Telekom sind die 31 Aquarelle des Monats Januar vertreten.

365 (the image of time) January

0 / 0
Datenschutz
Art Collection Telekom Newsletter