schließen Menu

Edi Rama

*1964 in Tirana, Albanien, lebt in Tirana.

Bis 1991 war Tirana die Hauptstadt der international isolierten, stalinistischen Sozialistischen Volksrepublik Albanien. Edi Rama studierte Malerei an der Akademie der Schönen Künste in Tirana und hielt sich in den frühen 1990er Jahren in Paris auf. Er arbeitete mit dem albanischen Künstler und seinem Freund Anri Sala an einer Reihe von Projekten zusammen. Gleichzeitig war er aktiv tätig in den Organisationen und Bewegungen für eine Demokratisierung Albaniens. 1998 wurde er Minister für Kultur, Jugend und Sport. Nach einer Zeit als Bürgermeister von Tirana wurde er 2013 Ministerpräsident Albaniens.

Seine künstlerische Arbeit konzentriert sich hauptsächlich auf farbenfrohe, sehr persönliche Zeichnungen und Notizen, die in Kalendern und Notizbüchern festgehalten werden.

Datenschutz
Art Collection Telekom Newsletter