schließen Menu
12 Oktober 2015

Appearance and Essence. Art Encounters Timisoara/Arad

In den beiden rumänischen Nachbarstädten Timişoara und Arad wurde die erste Ausgabe der Art Encounters eröffnet. Die Art Encounters finden alle zwei Jahre statt. Sie bieten einen Einblick in die zeitgenössische Kunst Rumäniens und stellen sie in einen internationalen Kontext. Die erste Ausgabe präsentiert Werke von Künstlern wie Sigma Gruppe, Geta Bratescu, Lena Constante, Ion Grigorescu und Ana Lupas, die während der kommunistischen Zeit zumeist in Isolation gearbeitet haben, oder im Ausland im Exil wie Andre Cadere, Paul Neagu oder Mihai Olos. Sie stellt einen Dialog her zwischen dieser älteren Generation mit den Künstlern der Übergangsperiode der 1990er Jahre wie Dan Perjovschi oder Sub:real und präsentieren Werke der jüngeren Generation wie Ioana Nemes, Ciprian Mureșan, Adrian Ghenie, Iulia Toma oder Mircea Cantor.

Werke von annähernd 100 Künstlerinnen und Künstlern werden an verschiedenen Ausstellungsorten gezeigt. Dazu zählen das Kunstmuseum, eine ehemalige Synagoge, das Museum der Revolution gegen die Ceausescu Diktatur, eine Armeekaserne aus dem 18. Jahrhundert und eine weitläufige Industriehalle. Die gesamte historische Innenstadt von Timişoara wird zu einem zeitgenössischen Kunstmuseum. In der Nachbarstadt Arad wird im Lagergebäude einer früheren Textilfabrik die erste Ausstellung eines zukünftigen überregionalen Kunstzentrums eröffnet.

In der Halele Timco, einer ehmeligen Industriehalle in Timisoara, empfängt einen die große Glasfassade, auf der Dan Perjovschi seine Zeichnungen im Innen- und Außenbereich angebracht hat. Im Eingang sind fünf Gemälde von Mihuț Boșcu Kafchin präsentiert, die in eine große Wandzeichnung, die der Künstler vor Ort angefertigt hat, eingebettet sind. Vlad Nancă und Ciprian Mureșan sind beide mit skulpturalen Werke vertreten.

Die Ausstellung ist bis 31. Oktober 2015 zu sehen.

Datenschutz
Art Collection Telekom Newsletter