schließen Menu
26 Juli 2016

Nevin Aladaǧ bei der Emscherkunst 2016

Zum dritten Mal präsentiert die triennal stattfindende Ausstellung Emscherkunst zeitgenössische Kunst entlang der Emscher. Über einen rund 50 Kilometer großen Ausstellungsparcours werden 25 neue Kunstwerke gezeigt. Die diesjährige Ausstellung widmet sich den Veränderungen im Ruhrgebiet: der Renaturiesierung des Flusssystems durch den Emscher Umbau sowie der Transformation der Industrielandschaft. Die in der Türkei geborene Künstlerin Nevin Aladaǧ hat für die Emscherkunst 2016 den "Wellenbrecher" geschaffen.

Mit 60 Wellenbrechern, die für die Sicherung von Ufern genutzt werden, zeichnet die Künstlerin auf dem Gelände des Hochwasserrückhaltebecken (HRB) den Abdruck der Arche Noah nach, der angeblich 1960 von einem armenischen Piloten auf dem Berg Ararat in der Türkei entdeckt wurde.

Die Emscherkunst 2016 ist bis 18. September 2016 zu besichtigen.

 

 

Datenschutz
Art Collection Telekom Newsletter