Sculpture 21st: Danica Dakić

07/02/2017

Im Rahmen der Ausstellungsreihe 'Sculpture 21st' im Lehmbruck Museum in Duisburg präsentiert Danica Dakić ihr Projekt 'Missing Sculpture'. Die partizipative Skulptur wurde von der Künstlerin eigens für diese Ausstellung konzipiert und bezieht sich auf die, mit dem Lehmbruck Museum eng verbundenen, Künstler Wilhelm Lehmbruck und Joseph Beuys. Danica sieht ihre Arbeit in einer Generationenfolge und als ein Nachdenken darüber, wie sich Skulptur im 21. Jahrhundert weiterentwickeln lässt.

Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Fotografen und Kameramann Egbert Trogemann, dem Komponisten Bojan Vuletić, Künstlergästen, der Kunstvermittlung des Lehmbruck Museums sowie Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Duisburg realisiert. Als Ergebnis einer langen Recherchephase im Lehmbruck-Archiv sowie Begegnungen mit Duisburgerinnen und Duisburgern, die von ihrer Verbindung zum Museum sprechen, entstand eine Installation aus Soundcollage und Bodenzeichnung. Die Klanginstallation kombiniert diese persönlichen Erzählungen mit Zitaten aus Briefen Wilhelm Lehmbrucks. Die Bodenzeichnung besteht aus Schriftfragmenten,  Zitate aus Joseph Beuys Dankesrede zur Verleihung des Wilhelm-Lehmbruck-Preises 1986.

Zu sehen bis 19. März 2017 im Lehmbruck Museum in Duisburg.

Sculpture 21st: Danica Dakić
Missing Sculpture
26.01 - 19.03.2017
Lehmbruck Museum, Duisburg

Abb.: Danica Dakić, CASSANDRA, Fotoedition, Art Inkjet Print, 28 x 42 cm, 2017, © Danica Dakić, VG Bild-Kunst Bonn