Petrit Halilaj erhält den Mario Merz Preis

06/07/2017

Der von der Mario Merz Stiftung ins Leben gerufene Mario Merz Preis wird alle zwei Jahre verliehen und wendet sich an Musiker und Künstler. Je fünf nominierte Musiker und Künstler präsentieren ihr Werk in einem Konzert/ einer  Ausstellung. Aus diesem Kreis wählt eine internationale Jury den jeweiligen Sieger. Der 1986 in Kostërrc (Skenderaj-Kosovo) geborene Künstler, Petrit Halilaj, ist Preisträger des 2. Mario Merz Preises für bildende Kunst. Der Preis wird mit 10.000 Euro honoriert und dient der Realisierung eines neuen Projekts.

In der bildenden Kunst waren für die zweite Ausgabe des Mario Merz Preises Francesco Arena, Petrit Halilaj, Gili Lavy, Shahryar Nashat und Suha Traboulsi nominiert. Die internationale Jury bestand aus Manuel Borja-Villel (Direktor des Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid), Lawrence Weiner (Künstler), Massimiliano Gioni (Künstlerischer Direktor des New Museum, New York – Künstlerischer Direktor der Fondazione Trussardi, Milan) und Beatrice Merz.